Spannende Fakten


DAS LEISTEN DIE BIENEN
Ohne Königin herrscht Chaos

Die Herrin im Haus


Die Königin legt bis zu 2.500 Eier am Tag (!), das sind rechnerisch mehr als 15 Eier /Minute und kann in ihrem ganzen Leben über 500.000 Eier legen.Sie wird von den Bienen mit einem sogenannten Gelée Royale gefüttert und wird zwischen 2 und bis zu max. 6 Jahren alt. Sie ist für die "Harmonie" im Volk verantwortlich, d.h. sie stößt Duftstoffe aus, um zu signalisieren: ich bin da, alles gut, alle weiterarbeiten. Um Sie im ganzen Trubel leichter zu finden, wird die Königin markiert, sonst geht sie in der Masse unter.


Schaffen Sie Blühflächen!
Desensibilisierung gegen Pollenallergie & Heuschnupfen

Heuschnupfen bekämpfen mit Honig


Häufig ist zu lesen, dass Honig gegen Heuschnupfen hilft. Der Grund dafür liegt in den Pollen, die im Honig enthalten sind. Durch den regelmäßigen Konsum soll sich der Körper daran gewöhnen und so die Symptome immer weiter abnehmen. Wie so oft, stammen die besten Rezepte für die Gesundheit aus der Natur. Doch aufgepasst: Der Honig aus dem Supermarkt-Regal nützt Ihnen dabei nichts. Die süßen Produkte der Honig-Industrie enthalten oft kaum noch Pollen, weil diese im industriellen Herstellungsprozess herausgefiltert werden. Oder sie stammen gleich von Pflanzen, die bei uns nicht vorkommen und gegen die wir uns nicht desensibilisieren müssen. Importierter Honig aus fernen Regenwäldern oder von Gen-Raps in Nordamerika hilft uns bestimmt nicht gegen den Heuschnupfen.

Was für einen Leistung!


Bienen gehören zu der dritt wichtigsten Nutztierart in Deutschland (nach Schwein und Rind). Ohne sie gäbe es keine (oder nur sehr wenige) Erdbeeren, Äpfel, Birnen, Pflaumen und viele weitere Gemüse- und Obstsorten. Nicht nur der Ertrag bei Obst und Gemüse wird durch die Bestäubung der Bienen ermöglicht: Gewicht, Gestalt, Keimkraft, Fruchtbarkeit und Lagerfähigkeit werden deutlich gesteigert.Fast 80% der in Deutschland vorkommenden 2.000 -3.000 Nutz- und Wildpflanzen sind von der Bestäubung durch die Bienen abhängig. Dadurch wird der volkswirtschaftliche Nutzen, über die reine Honigernte hinausgehend, um das 10 – 15-fache gesteigert. Weltweit liegt der volkswirtschaftliche Nutzen bei ca. 70 Mrd. US Dollar, in Deutschland ca. 2 Mrd. USD. (Quelle: Deutscher Imkerbund)

Jeder, der also Honig verzehrt, trägt indirekt zur Bestäubung und dadurch zur nachhaltigen Umwelterhaltung und Erhaltung der Artenvielfalt bei. Für Deutschland gilt dies natürlich nur, wenn deutscher Honig verzehrt wird. Importierter Honig nützt der heimischen Flora natürlich nicht.Hier gilt die einfache Faustformel: Honig kann importiert werden, Bestäubungsleistung nicht. Schauen Sie sich einmal an, was Bienen so alles tun um Honig zu produzieren und wo der Begriff „fleißiges Bienchen“ herkommt:
  • für 500g Honig müssen Bienen 120.000 km zurücklegen (3x um die Erde!)
  • 20.000 Bienen ´müssen ran´ um 500g Honig zu produzieren
  • insgesamt muss 40.000 mal ausgeflogen werden um 1 Liter Nektar für uns zu sammeln, der dann ca. 500g Honig ergibt.
  • eine Biene fliegt ca. 10mal täglich aus und besucht dabei 250-300 Blüten.
  • dabei transportiert eine Biene pro Flug ca. 0,05g Nektar.
  • die Sommerbiene hat sich in 6 Wochen zu Tode gearbeitet hat.
  • Honigbienen suchen ihre Nahrung in einem Umkreis von 3 bis 4 km um ihren Stock herum. Auf den Menschen übertragen hieße dies, für die Nahrungsbeschaffung rund 2.500 km zu reisen.
  • eine Biene fliegt in 2 Minuten 1 km.
  • nach 21 Tagen wird aus einem befruchteten Ei eine Arbeiterbiene.
  • die Bestäubung der Frühjahrsblüher (Obst) ist zu fast 100 % der Arbeit der Bienen zu verdanken.
 
 

 

Warum Bienen sterben

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlauben Sie Cookies, indem Sie auf „Ich stimme zu“ im Banner klicken.
 
"Du wirst morgen sein, was Du heute denkst"
- Buddha
Honig kaufen

„Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und unsere Homepage in voller Funktion genießen zu können.“ Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen